Das CARE-Framework – Auf dem Weg zum OER-Mainstreaming

0

Wenn OER seinen Weg zum Mainstream fortsetzen soll, ist es Aufgabe der OER-Befürworter, sich mit der Frage zu befassen, wie eine Person, Institution oder Organisation zum Wachstum und zur Nachhaltigkeit der OER-Bewegung beitragen kann. Ein Ansatz kann die Anwendung der Praktiken des CARE-Frameworks sein. Dieser Workshop richtet sich an Menschen, die das Thema OER nachhaltig verankern wollen.

Format: Workshop mittel

Beschreibung:
Das CARE-Framework beschreibt vier Praktiken die Sachwalter für OER anwenden sollten, um Mainstreaming OER voranzubringen und OER zu größerer Nachhaltigkeit zu verhelfen.

Contribute: Verbesserung und Verbreitung von OER fördern;
Attribute: Sicherstellen, dass alle, die OER kreieren oder remixen, als Produzenten, Autoren und Kreative sichtbar bleiben;
Release: Sicherstellen, dass OER freigegeben und verwendet werden kann.
Empower: Integrativ sein und sich bemühen sich, den unterschiedlichen Bedürfnissen aller Lernenden gerecht zu werden, auch durch Unterstützung der Teilnahme neuer und nicht traditioneller Stimmen an der OER-Erstellung und -Anwendung.

Leitung:
Gabriele Fahrenkrog, Agentur J&K – Jöran und Konsorten, Hamburg

Arbeitsweise:
Einführung in das Konzept des CARE-Frameworks und die vier Praktiken, dann Diskussion und Austausch dazu, wie die Praktiken konkret im eigenen Arbeits- und Lehr-Lernkontext Anwendung finden können.

Keywords:
CARE-Framework, OER-Mainstreaming, OER-Stewardship,

Leave A Reply