Open Educational Practice in der Lehrerbildung an der Pädagogischen Hochschule Schwyz

0

Der Lehrplan 21 bringt Medien und Informatik als neue Themen in die Schule. Die Aus- und Weiterbildung an den pädagogischen Hochschulen steht vor einer grossen Herausforderung. Open Educational Practice kann dabei helfen.

Format: Präsentation

Beschreibung:
Die Aus- und Weiterbildung an den Hochschulen kann bezüglich Offenheit ganz unterschiedlich organisiert werden. An der Pädagogischen Hochschule Schweiz setzen wir für das neue Fach Medien und Informatik konsequent auf den offenen Zugang und den Austausch von allen Unterrichtsmaterialien als OER. Damit möchten wir auch für andere Hochschulen mögliche offene Organisationsformen aufzeigen. Durch Offenheit ergeben sich vielfältige Synergien bei der Materialentwicklung und dem Aufbaue einer gemeinsamen Fachdidaktik.
In den Lehrveranstaltungen versuchen wir zudem auch den Studierenden mit konkreten Entwicklungsprojekten OER und deren Vorteile zu vermitteln. Ideale und Realität gehen dabei aber noch weit auseinander. Im Beitrag berichten wir bewusst auch von gescheiterten OER-Projekten und den Herausforderungen im Ausbildungsalltag.

Leitung:
Beat Döbeli Honegger, Pädagogische Hochschule Schwyz, Goldau

Projekt:
http://mia.phsz.ch/

Arbeitsweise:
Vortrag

Keywords:
Open Educational Practice, Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen, Lehrplan 21, Medien und Informatik

Leave A Reply