Die Qualität von OER unter der Lupe

0

Welche Rolle könnten Schweizer Hochschulen im Angebot von qualitätsgeprüften OER spielen? Anhand des Produktionsprozesses eines IdeenSets wird aufgezeigt, wie die Sicherstellung von Qualität bei OER an der PHBern umgesetzt wird. Die intern entwickelten Instrumente zur Qualitätssicherung und –beurteilung von OER werden im Workshop getestet, diskutiert und gegebenenfalls weiterentwickelt.

Format: Workshop mittel

Beschreibung:
Seit 2012 produziert die PHBern für Lehrpersonen der Primar- und Sekundarstufe offene Unterrichtsmaterialien (OER) zu unterschiedlichen Themen, Fächern und Stufen in Form von IdeenSets. Während dieser Zeit hat sich das Produkt stetig weiterentwickelt und es wurden Wege gesucht und gefunden, um den wandelnden Anforderungen von Lehre und Praxis gerecht zu werden. Im Workshop werden Meilensteine des Qualitäts-Entwicklungsprozesses aufgezeigt und die intern entwickelten Werkzeuge zur Qualitätsbeurteilung und -sicherung vorgestellt. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, die Werkzeuge zur Qualitätssicherung selbstständig zu erproben. In einer finalen Austauschrunde sollen Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge zu den Werkzeugen ebenso Raum erhalten wie eine Diskussion zu den spezifischen Möglichkeiten von Hochschulen die OER Landschaft aktiv mitzugestalten.

Leitung:
Pascal Piller, PHBern, Bern
Nicole Berva, PHBern, Bern

Projekt:
http://www.phbern.ch/ideensets

Arbeitsweise:
Mittels Beamer werden Idee, Produkt, Eckpunkte und die Vorgehensweise präsentiert. Am Schluss können Fragen gestellt werden.
In einem wOERk space werden einzelne Aspekte (noch zu bestimmen) aufgegriffen, diskutiert und vertieft.

Keywords:
Qualität, IdeenSet, OER, Schule, Unterricht, Lehrplan21, PHBern

 

Leave A Reply